Aktuelles Schlagwort

brownie vegan

Backen, Käsekuchen

Chocolate Cheesecake vegan

Der vegane Chocolate Cheesecake besteht aus einer absolut gatschigen, klebrigen Schokomasse mit Stückchen im unteren Segment und oben aus einer semig, leicht süß-sauren Käsecreme die typisch käsekuchig ein trockenes Mundgefühl hinterlässt. Das Beste an ihm aber ist: für diese unfassbar leckere Fettbombe ist kein Tier zu Schaden gekommen!

Chocolate Cheesecake vegan

Brownies an sich sind ja schon ne Wucht – ich stehe sehr auf diese klebrigen kleinen Kuchen. Das Gute an ihnen ist, dass man nicht so viele davon essen kann, weil sie so gehaltvoll sind. Ja is klar, Scherz! 😛 Brownies als Grundlade für einen Käsekuchen ist quasi die 2.0 Version vom Russischen Zupfkuchen. Noch besser, eben. Und da ich den Gedanken nicht ertragen konnte, möglicherweise nie wieder in den Genuss eines Stückchen Chocolate Cheesecakes zu kommen, habe ich hier ein veganes Rezept ausgetüfftelt!

Die „Käsemasse“ des Chocolate Cheescakes vegan unterscheidet sich nicht von der klassischen Variante. Das Rezept dafür findet ihr im Beitrag „Schmacht auf Käsekuchen“

Rezept für Brownie-Boden für Chocolate Cheesecake vegan für eine 18cm Form

  • 125 g Mehl
  • 100 ml Agavendicksaft
  • 30g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml Pflanzenöl (Keimöl eignet sich gut)
  • 40 ml Pflanzensahne
  • 120 ml Leitungswasser
  • 50 g Blockschokolade

 

Und so gehts:

Mehl, Agavendicksaft, Kako, Salz und Backpulver mischen. Die Schoki grob hacken. Öl, Pflanzensahne und Wasser verrühren und zu den trockenen Zutaten geben und mischen. Zuletzt die gehackte Schokolade darunter heben. Form mit Backpapier auskleiden und den Teig bei 180 Grad circa 10 min backen. Dann etwas abkühlen lassen und die „Käsemasse“ auf dem Boden verteilen und für mindestens 50 Minuten weiterbacken. Vorm Anschneiden den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Guten Appetit!